Beihilfe

Was ist die Beihilfe und warum ist sie für Referendare und Lehrer so wichtig?

Die Beihilfe ist eine finanzielle Unterstützung des Dienstherren (also des Bundes oder der Länder) in Krankheits-, Geburts-, Pflege- und Todesfällen.

Diese Beihilfe ist aber nicht nur für euch als Beamte wichtig, sondern auch für euren Ehepartner und Kinder. Diese sind ebenso beihilfeberechtigt wie ihr selbst, soweit sie nicht selbst sozialversicherungspflichtig sind.

Die Beihilfe ist ein wichtiger Teil der Alimentation durch den Dienstherren. Je nach dem in welchem Bundesland man tätig ist und wie die eigene Familiensituation aussieht, erhält man verschiedene prozentuale Anteile für Arztrechnungen, Medikamente u.ä. Dies sind zwischen 50 und 80 Prozent.

Doch was bedeutet das überhaupt?

Als Beamter müsst ihr euch selbst privatversichern (hier später Link zu Infos zur PKV einfügen), dies aber nicht zu 100 Prozent. Das bedeutet, dass man nicht die vollen 100 Prozent der privaten Krankenversicherungsbeiträge monatlich bezahlen muss. Wenn eine PKV bei 100 Prozent beispielsweise 500 Euro im Monat kosten würde, dann muss man mit einer Beihilfe von 50% „nur“ 250 Euro im Monat selbst bezahlen. Der Rest wird durch das Landesamt für Besoldung übernommen.

Eine viel wichtigere Komponente, weil man diese nach jedem Arztbesuch kennen lernen wird, ist das Splitting der Rechnung. Wenn ihr zum Arzt geht, erhaltet ihr die Rechnungserstattung dann einerseits von eurer Versicherung und andererseits von eurem Dienstherren.

Beispielrechnung:

Beispielfall 1 Beispielfall 2
Lebenssituation und Beihilfeanspruch alleinstehende Beamtin
50% Beihilfeanspruch
verheirateter Familienvater
70% Beihilfeanspruch
Höhe der Arztrechnung 200 Euro 200 Euro
Wer erstattet wie viel? 100 Euro die PKV
100 Euro das Landesamt für Besoldung
60 Euro die PKV

140 Euro das Landesamt für Besoldung

Die Beihilfe hat aber grundsätzlich so ihre Tücken und Eigenheiten, weswegen man in einem kurzen Einführungsartikel nicht alles Wissenswerte abdecken kann. Aus diesem Grund findet ihr hier weiterführende Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

*

Menü